Die große Bedeutung der Hochzeitseinladung

 

Freitag, 19. Januar 2018 - 10:10 Uhr

Die Wichtigkeit der Einladungskarte zur Hochzeit wird oftmals unterschätzt. Doch sie ist das Aushängeschild dieses festlichen

Ereignisses und sollte mit großer Sorgfalt ausgesucht und gestaltet werden. Im Idealfall teilt sie den Gästen mit, was für eine

Art von Fest sie erwartet und weist darauf hin, in welchem Stil sie sich kleiden sollten und was sie eventuell zur Feier beisteuern

können.


Der Text der Einladung

Der Einladungstext sollte die Fragen, was, wo und wann sowie wer beantworten. Idealerweise erkennen die potentiellen Gäste

schon beim Öffnen des Schreibens am Text und Design, das es sich um eine Hochzeitseinladung handelt. Selbstverständlich

müssen das Datum, die Uhrzeit, der Ort des Geschehens sowie das Hochzeitspaar erwähnt werden. Ein Paar, welches schon

Kinder hat, sollte diese mit einbeziehen. Falls die Braut schon im fortgeschrittenen Stadium schwanger ist, ist es angebracht,

dies ebenfalls zu erwähnen. Eine ganze Reihe von Paaren heiraten, wenn die Frau ein Kind erwartet.

 

Auch Mottohochzeiten sind immer mehr im Kommen. Wenn das Paar sich ein bestimmtes Thema für die Hochzeitsfeierlichkeiten

ausgesucht hat, sollte dies schon aus Gestaltung der Karte hervorgehen. Auch eine hieraus resultierende thematisch

angepasste Kleiderordnung für die Gäste kann in der Einladung

passend untergebracht werden. Ferner sollten Sie bei der

Wahl der Schriftart darauf achten, dass der Text gut zu lesen.

Auf Hochzeitskarten machen sich ein wenig geschwungene

Schriftarten gut, doch zu viele Verschnörkelungen an den Buchstaben

können die Lesbarkeit beeinträchtigen. Wer den Text in einer

bestimmten Farbe oder auf farbigem Papier drucken lassen möchte,

sollte beachten, dass der Kontrast zwischen Papier

und Schrift ausreichend groß ist, so dass die Einladung mühelos

gelesen werden kann. Es gilt die Regel, dass auf

hellem Papier eine Schrift in einer kräftigen oder dunklen

Farbe verwendet werden soll, während auf dunklem Papier eine

helle Schriftfarbe gut lesbar ist.
 


Der Stil der Einladung

Neben der Auswahl der Hochzeitslocation gibt die Einladung, vor allem ihr Stil, Aufschluss über die Art des Festes. Sie sollten

schon im Groben eine Idee davon haben, im welchen Rahmen die Hochzeit stattfinden wird. Sollen die Feierlichkeiten

klassisch und elegant, locker und entspannt oder modern und glamourös werden. Bevor Sie sich für ein bestimmtes

Kartendesign entscheiden, sollte die Stilrichtung der Feierlichkeiten klar sein, sodass die Hochzeitskarten und die

Hochzeitsfeier stilistisch eine Einheit bilden.

Es ist wichtig, sich im Vorfeld für bestimmte Hochzeitsfarben und eventuell ein Hochzeitsmotiv zu entscheiden. Denn das

Design für die Hochzeitskarte wird in der Regel auch für die Menükarten, die Tischkarten und die Danksagungskarten

verwendet. Diese Hochzeitsfarben sollten gut mit dem Blumenschmuck, der übrigen Dekoration und den Kleidern der Braut

und Brautjungfern zusammenpassen. Die klassischen Hochzeitskarten bestehen aus weißem oder cremefarbenem Papier

mit einem Aufdruck in goldener oder schwarzer Schrift. Wer so eine Einladung zu formell findet, kann auch eine bunte Schrift

oder eine mit Glitzereffekt wählen. Weitere Informationen zur Gestaltung von Einladungskarten finden Sie hier.

Die klassischen Hochzeitskarten haben eine rechteckige Form. Paare, die einen modernen und ein wenig extravaganten

Eindruck machen wollen, sollten eine quadratische oder runde Karte wählen. Allerdings muss man hierfür mehr Porto zahlen.

 


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

Die große Checkliste – Alles zu Hochzeitseinladungen & Karten selbst gestalten

Freitag, 12. Januar 2018 - 10:08 Uhr

Die große Checkliste – Alles zu Hochzeitseinladungen & Karten selbst gestalten

Einladungskarten, Tischkarten, Dankeskarten… damit muss sich jedes hochzeitsfreudige Paar früher oder später beschäftigen. Doch die gute Nachricht ist, heute müssen Sie nicht mehr auf vorgefertigte und unpersönliche Karten zurückgreifen. Sie haben die Möglichkeit, sämtliche Karten mit professioneller Software (InDesign, Photoshop) oder einfach mit Word am heimischen Computer zu gestalten, selbst auszudrucken und selbst zu basteln. Templates, Tipps & Tricks finden Sie online. Alternativ können Sie auch auf professionelle Manufakturen und Designer setzen, die nach individuellen Wünschen und mit viel Liebe zum Detail arbeiten. Der Vorteil: In beiden Fällen haben Sie vollkommene Freiheit bei der Motiv- und Formatauswahl sowie der Farbgestaltung.

Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Einladungskarte gestalten und was auf keinen Fall fehlen darf.

Einladungskarten rechtzeitig drucken und versenden

Eine schöne Hochzeit beginnt schon viele Monate vorher mit der richtigen Planung und Vorbereitung. Als Erstes sollten Sie sich als Paar gemeinsam Gedanken über die Gästeliste machen, denn nur wenn Sie bereits eine Ahnung haben, wie viele Gäste kommen werden, können Sie die passende Location auswählen und das Budget berechnen. Je eher Sie Freunden und Familie über den genauen Zeitpunkt des großen Tages Bescheid geben, desto eher können sich alle diesen Termin freihalten.

Also heißt es, möglichst bald die Einladungskarten zu versenden. Seien Sie beruhigt, bei 80 Gästen bedeutet das nicht, auch 80 Einladungskarten zu versenden. Paare und Familien können eine gemeinsame Einladung erhalten. Im Internet findet Sie lokale Anbieter wie die Münster-Druckerei, die das schnelle und günstige Drucken für jede Gelegenheit anbieten. Tipp: Denken Sie auch an die später folgenden Tisch- und Menükarten, Programm- und Kirchenhefte sowie Danksagungskarten.

Das richtige Design, Motiv und Format wählen

Nicht vergessen: Der erste Eindruck zählt. Eine schöne Karte lässt die Vorfreude auf das bevorstehende Fest anwachsen. Die Designs können ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack klassisch schlicht oder aber modern und ausgefallen sein. Verzieren dürfen Sie selbst: Herzen, Schleifen, Glitzer – all das darf auf Wunsch mit auf die Karte. Schön ist auch ein Bild des zukünftigen Brautpaares. Achten Sie auf die passende Größe und die richtige Auflösung. Wählen Sie eine Bilddatei, die mindestens 300 dpi hat. Tipp: Bei der Formatauswahl der Karte nicht vergessen, auch die Portokosten zu berücksichtigen.

Die wichtigsten Infos auf der Einladung nicht vergessen

Auf keinen Fall fehlen dürfen Angaben zum Ort (Out- oder Indoor), die genaue Adresse, das Datum und die Uhrzeit (Standesamt, Kirche, Location). Optional sind Informationen über Park- und Übernachtungsmöglichkeiten. Auch eine Wegbeschreibung kann sehr hilfreich sein. Handelt es sich um eine Mottohochzeit oder ist eine bestimmte Kleiderordnung erwünscht, darf dies auch auf der Einladungskarte erwähnt werden. Zusätzlich darf das Brautpaar höflichst um eine verbindliche Zu- oder Absage bis zu einem von ihnen gesetzten Zeitpunkt bitten. Tipp: Drucken Sie ruhig ein paar Karten mehr, falls Ihnen einfällt, dass Sie jemanden wichtigen vergessen haben oder einige Freunde und Familienmitglieder nicht können, so haben Sie die Möglichkeit spontan noch andere Gäste einzuladen.

Wünsche & Sprüche mitteilen

Geschenkewünsche können auch mit in die Einladung. Hier empfiehlt sich ein Einleger, das hat den Vorteil nicht zu sehr von der Einladung abzulenken. Oft bleibt auch Platz für ein Zitat oder ein kurzes Gedicht in der Einladung. Tipp: Wer sich zur Hochzeit eher über Geldgeschenke, als über einen Toaster und neues Porzellangeschirr freut, der kann das bereits auf der Einladungskarte in einem netten Spruch verpacken.

 


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

Das perfekte Hochzeitskleid - Worauf ist zu achten?

Sonntag, 12. November 2017 - 13:23 Uhr


Medial bekommen wir häufig den Eindruck vermittelt, nur ein prunkvolles weißes Hochzeitskleid würde das passende Outfit für den schönsten Tag im Leben darstellen. Dabei hängt auch von der Art der Hochzeitsfeier ab, welcher Stil angemessen ist und einen unvergesslichen Eindruck hinterlässt. Doch was ist bei der Auswahl zu beachten, um in jedem Fall eine gelungene Feier zu erleben?

Das passende Kleid zu jeder Feier


Grundsätzlich ist es bei der Wahl des Hochzeitskleids von Bedeutung, die geplante Hochzeitsfeier vor Augen zu haben. Je größer und pompöser das Fest, desto auffallender kann auch das Kleid am Ende sein. Der gewünschte Grad an Authentizität wird in erster Linie über diese Übereinstimmung erreicht. Erweckt das Kleid dagegen den Eindruck, teurer als die Festivitäten selbst zu sein, wird schnell ein Missverhältnis hervorgerufen, das es zu vermeiden gilt. Je weniger Mühen gescheut werden, um eine perfekte Veranstaltung auf die Beine zu stellen, desto weniger Tabus herrschen im Hinblick auf das Hochzeitskleid vor. Auch besonders aufwändige Verzierungen, lange Schleppen und viele Rüschen sind in diesem Kontext angebracht und erzeugen keinen unstimmigen Eindruck.

Kriterien der Auswahl


Bereits zu Beginn sollte überprüft werden, welches Kleid zur eigenen Figur passt. Auf dem Markt finden sich inzwischen zahlreiche verschiedene Schnitte, die jeweils einen besonderen Figurtyp betonen. Empire, A-Linie, Etui, Trompete und Meerjungfrau sind nur einige Beispiele, welche die Vielfalt in der Branche klar unter Beweis stellen. Am besten ist eine professionelle Beratung dazu geeignet, hier etwas Licht ins Dunkel zu bringen und über die verschiedenen Vor- und Nachteile zu unterrichten. Unterstrichen wird der Gesamteindruck schließlich von den passenden Schuhen, die den Eindruck des Kleids idealerweise verstärken. Die Brautschuhe von Werner Kern zeigen, wie viele unterschiedliche Kreationen bereitstehen, um den ersehnten Treffer zu landen.
Pauschale Aussagen sind auf diesem Gebiet kaum zu machen, da viele individuelle Faktoren für den letztendlichen Eindruck eine Rolle spielen. Auch wer sich das Ziel gesetzt hat, bezüglich des Kleids mit einem prominenten Vorbild zu wetteifern, sollte von diesem Vorhaben absehen. Stattdessen sollte auch an diesem Tag die Individualität im Vordergrund stehen, die mit einem perfekt abgestimmten Kleid ideal zum Ausdruck kommt.

Die zeitliche Planung


Vor der Hochzeit gibt es zahlreiche organisatorische Dinge zu regeln. Je mehr Punkte bereits abgehakt werden können, desto entspannter werden die Wochen vor dem großen Tag. Aus diesem Grund ist es ratsam, schon Monate vor dem eigentlichen Termin mit der Suche nach dem perfekten Hochzeitskleid zu beginnen. Dieser Ansatz bietet zugleich einen zeitlichen Puffer, der in vielen Fällen benötigt wird. Schließlich ist viel Glück notwendig, um auf Anhieb das perfekte Kleid zu finden und damit den Kauf perfekt zu machen. Je stressfreier an diese Aufgabe herangetreten werden kann, desto leichter fällt am Ende auch die Auswahl des passenden Stücks.
Weiterhin spielt die Lieferzeit bei der Planung eine große Rolle. Besonders Brautgeschäfte haben die Kleider meist nicht in allen Größen vorrätig, weshalb diese nach der Bestellung eigens angefertigt werden. Hier kann es mehrere Monate dauern, bis schließlich die Anprobe des Originals möglich ist.

 


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

Ein Bett als Geschenk zur Hochzeit als bleibende Erinnerung

Dienstag, 09. Januar 2018 - 14:34 Uhr

Ein Bett als Geschenk zur Hochzeit als bleibende Erinnerung

Die Hochzeit ist ein unvergesslicher Tag für die Braut und den Bräutigam. Viele Ehepaare denken ein Leben lang gerne an diesen Tag zurück und erzählen mit einem Lächeln davon. Auch Sie als Gast einer Hochzeitsfeier können dazu beitragen, dass das Brautpaar den Hochzeitstag niemals vergisst und sich immer mit Freuden daran zurück erinnert. Das klappt, indem Sie auf der Feier für kleine Überraschungen durch eine schöne Rede oder ein tolles Spiel sorgen. Aber auch mit einem bleibenden Geschenk können Sie dafür Sorge tragen, dass das Paar Ihre Rolle bei der Hochzeit niemals vergessen wird.

Geldgeschenke sind beliebt, aber unpersönlich

Wenn eine Einladung für eine Hochzeit in Ihrem Briefkasten gelandet ist, werden Sie sich früher oder später sicher die folgende Frage stellen: „Was soll ich zur Hochzeit schenken?“ Tatsächlich ist die Suche nach dem richtigen Geschenk alles andere als einfach. Je nachdem, wie gut Sie das Paar kennen, ist es schwierig, wirklich gute Ideen zu finden. Deshalb entscheiden sich viele Gäste für ein Geldgeschenk. Einigen Gästen ist das aber zu unpersönlich und sie befürchten, dass das geschenkte Geld einfach nur zur Finanzierung der Hochzeitsfeier verwendet wird. Sie suchen deshalb nach einer sinnvollen und doch persönlichen Alternative.

Ein Bett als Hochzeitsgeschenk – perfekt für junge Paare

Wenn Sie zur Hochzeit eines jungen Paars eingeladen sind, das erst nach der Hochzeit gemeinsam in die eigene Wohnung zieht oder sich vielleicht aktuell den Traum vom selbstgebauten Eigenheim erfüllt, können Sie auch Möbel als Hochzeitsgeschenk in Erwägung ziehen. Oftmals fehlt den jungen Paaren das nötige Geld, um sich die Wohnung oder das Haus so einzurichten, wie sie es eigentlich gern würden. Meist werden daher nur günstige Möbelstücke gekauft, um diese später durch eine hochwertigere und teurere Einrichtung zu ersetzen. Als Hochzeitsgast sollten Sie diese Chance nutzen, um ein bleibendes Geschenk

auszuwählen, mit dem Sie dem Brautpaar garantiert eine Freude machen. Statt einen unpersönlichen Geldschein im Kuvert zu verschenken, eignet sich beispielsweise ein modernes, komfortables Bett perfekt als Hochzeitsgeschenk für junge Paare. Gerade an diesem Möbelstück sollten Paare nämlich lieber nicht sparen, weil es wichtig für einen erholsamen und gesunden Schlaf ist. Falls Sie sich vorstellen können, ein Bett zu verschenken, können Sie sich im Onlineshop BeLaMa mehrere Varianten ansehen. Hier werden die verschiedenen Arten vom Holz- und Futonbett über das Design- und das Metallbett bis hin zum Boxspring- und Himmelbett vorgestellt. Sofern Sie den Geschmack des Brautpaares ein bisschen kennen, wird es Ihnen sicher leicht fallen, ein geeignetes Modell auszuwählen. Andernfalls sind Sie mit einem modernen Himmelbett zur Hochzeit auf jeden Fall richtig beraten. Viele Trendmodelle bestehen aus massivem Holz und sind in weißer Farbe lasiert, sodass sie sich gut in die derzeit so beliebten Wohnstile einfügen. Aber auch Metallbetten sind momentan im Trend und kommen speziell für Schlafzimmer in Frage, die im Landhausstil gehalten sind. Sie wirken edel und sind gleichzeitig zeitlos, sodass sie viele Jahrzehnte genutzt werden können.

Ein Bett zur Hochzeit auf originelle Weise verschenken

Sobald ein geeignetes Bett gefunden ist, das dem Brautpaar gefallen wird, gilt es noch, das große und sperrige Geschenk auf originelle Weise an das Paar zu verschenken. Im Idealfall sollte der Akt des Schenkens in die Hochzeitsfeier integriert werden. Das gelingt zum Beispiel, in dem ein Foto des neuen Betts ansprechend verpackt und mit einem kleinen, passenden Spiel überreicht wird. Hier sind Ihrer Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt. Wenn das Paar die Hochzeitsnacht nicht im Hotel, sondern im eigenen Schlafzimmer verbringt, bietet es sich außerdem an, das neue Bett heimlich dort aufzustellen und romantisch zu dekorieren. So können die beiden Liebenden bereits die erste Nacht als Ehepaar in ihrem neuen Bett genießen.

 


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

Zur Traumfigur bis zur Hochzeit

Mittwoch, 25. September 2017 - 09:30 Uhr

Die Hochzeit ist ein aufregendes Erlebnis. Dabei gilt für jede Braut, dass Sie natürlich optimal in ihrem Brautkleid wirken möchte. Vergessen Sie für die perfekte Figur aber unbedingt, jetzt auf Crash-Diäten zu setzen, um auch noch das letzte überflüssige Pfündchen zu beseitigen. Eine Crash-Diät setzt Ihren gesamten Körper auf Sparflamme und wir können Ihnen davon nur dringend abraten. Ihre Nerven benötigen jetzt Beruhigung und innerhalb einer Crash-Diät werden Sie erleben, dass der Körper sich die notwendige Nervennahrung holt - und wenn es in Form von Heißhunger auf Süßigkeiten ist. Trotzdem sollten Sie aber jetzt nicht resignieren, denn die tolle Figur für die Hochzeit bekommen Sie auch ohne eine schnelle Diät noch!

Gesund abnehmen bis zur Hochzeit

Eine Hochzeit findet üblicherweise nicht spontan statt. Für Sie bedeutet, dass, das der Hochzeitstermin bereits mindestens einige Monate vor dem wichtigen Tag festgelegt wird. Deshalb haben Sie also Zeit, Ihre gewünschte Gewichtsabnahme noch zu planen und damit auf eine Ernährung zu setzen, die nicht nur die Wunschfigur bis zur Hochzeit liefert, sondern langfristige Erfolge bietet.

Gesund abnehmen trotz - oder gerade wegen - Hochzeitsstress ist die beste Lösung. Wichtig ist jetzt, dass Sie bis zu Ihrer Hochzeit nur noch auf die richtigen Lebensmittel setzen, die auf Ihren Ernährungsplan gelangen. Dazu zählen in erster Linie frisches Obst und Gemüse als Basis. Die enthaltenen Mineralstoffe und Vitamine und die vielen anderen wichtigen Nährstoffe in Obst und Gemüse sorgen nicht nur für eine tolle Figur, sie unterstützen auch die Nerven, die in der Hochzeitsvorbereitung manchmal angegriffen sind.

Versuchen sie möglichst, die Lebensmittel auf fünf tägliche Mahlzeiten zu verteilen. Das sorgt immer für einen gefüllten Magen - und das wiederum ist gut für die Nerven, die vor der Hochzeit gereizt sind und damit auch öfter mal nach Süßigkeiten verlangen. Weißmehlprodukte sollten sie durch Vollkornprodukte ersetzen, denn die machen länger satt. Bei Milchprodukten sollten Sie auf fettarme Varianten wie Magerquark oder Magerjoghurt achten und statt des zuckerreichen, fertigen Fruchtjoghurts lieber selbst einen Naturjoghurt mit frischem Obst anreichern. 

Wenn Sie Fleisch mögen, empfehlen wir Ihnen fettarme Fleischsorten. Kombiniert mit Fisch nehmen Sie auch noch reichlich von den gesunden Omega-3-Fettsäuren auf. Snacks zwischendurch sollten aus Nüssen bestehen. Hier aber nicht mehr als eine Handvoll essen, denn Nüsse sind sehr kalorienhaltig.

Trinken Sie täglich 1,5 Liter Wasser oder ungesüßte Früchte- oder Kräutertees. Säfte und Softdrinks sollten Sie zugunsten der Traumfigur bis zur Hochzeit vom Speiseplan streichen. Auch Alkohol sollten Sie so wenig wie möglich trinken, denn der hemmt den Fettabbau.

 

Ein bisschen Sport sollte sein

Sport hilft Ihnen nicht nur bei der Kalorienverbrennung. Gleichzeitig bauen Sie Muskulatur auf, die wiederum Energie verbrennt. Das ist gut für die Gewichtsabnahme. Dazu profitiert der Körper auch vom Sport, indem Sie so eine straffe Figur bekommen, die dann gleich viel schlanker wirkt. Optimal ist eine Kombination aus Ausdauer- und Kraftsport. Haben Sie schon länger keinen Sport getrieben, kann auch zügiges Spazierengehen schon sehr gut sein. Mit dem Sport bauen Sie auch dem Jojo-Effekt vor. Zweimal wöchentlich 60 Minuten Sport sind optimal, es darf aber auch mehr sein.

Shape-Wear gibt den letzten Kick

Quälen Sie sich nicht, um auch das letzte unerwünschte Gramm auf dem Weg zur Traumfigur für die Hochzeit zu verlieren. Wenn Sie das oben genannte Programm einhalten, werden Sie Ihrem Ziel sehr nahekommen. Wenn das eine oder andere Pfündchen noch nicht bis zur Hochzeit geschmolzen ist, machen Sie es einfach wie die Stars. Auch die nutzen Shape-Wear, um der Figur den letzten Schliff zu geben. Mit der Shape-Wear können die Oberschenkel schmaler geschummelt werden und auch der Bauch wird so perfekt in Form gebracht. 

Die figurformende Wäsche ist eine perfekte Lösung, um die Silhouette in Schwung zu bringen und ihr den letzten Schliff zu verleihen. Taille, Bauch, die Oberschenkel und auch der Po können an Form gewinnen, wenn Sie die Wäsche unter dem Brautkleid tragen. 

Falls Sie sich sorgen, dass Sie mit Shape-Wear unattraktiv aussehen - vergessen Sie die Sorge. Neben vielen verschiedenen Schnittformen und Varianten bieten verschiedene Hersteller auch spezielle Hochzeits-Shapewear an, die modisch und auch sexy ausschaut. Die alten hässlichen Miederhosen unserer Großmütter müssen es nämlich nicht mehr sein, um eine tolle Figur zu formen. Gute Shape-Wear als Hochzeitsvariante ist nahtlos verarbeitet, schmiegt sich wie eine zweite Haut an, formt den Körper perfekt und wirkt auch noch verführerisch


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *